> Quellen / Dank

Verwendete Primär- und Sekundärquellen:

Boche, Christian: „Test Roland TM-2 Trigger-Modul“ (Testbericht), aus „tools4music“, 04/2014

Grandl, Peter: „Black Box: Dynacord ADD-one & ADD-drive“ (Artikel), auf www.amazona.de, Juni 2014

Henrit, Bob (GB): „Vintage Views: Mini Mammut Electronic Drums“ (Artikel), auf www.mikedolbear.com, Februar 2015

Hömberg, Martin: „Die Trommelsound-Verkostung“ (Testbericht), aus „Sonderdruck Fachblatt MusikMagazin“, 7/87

Jansen, Eberhard: „Mit Pauken – aber ohne Trompeten“ (Artikel), aus „im Sauerland“, Herbst 1986

Knetsch, Rob (NL): „Handbook Electronic drumkits“ (Buch), 2008 (erhältlich über www.syntigroep.nl)

Kopf, Klara (wahrscheinlich ein Nutzername): „SONOR Mini Mammut“ (Kommentar), auf www.flickr.com, August 2016

Lösener, Bernhard: „Love The Machines – SONOR Mini Mammut“ (Artikel), aus „Keyboards“, 06/99

Messe Frankfurt GmbH (Hrsg.): „Musik Messe Frankfurt – Offizieller Katalog“, 1987

N.N.[1] (GB): „Frankfurt: Drums, Electronic Drums and Cymbals“ (Artikel), aus „International Musician and Recording World“, April 1986

N.N.[2]: „E-Drums – Übersicht“, aus „musik spezial“ (Artikel), April / Mai 3/86

N.N.[3]: „Übersicht: E-Drums“, aus „musik spezial“ (Artikel), Sonderheft Nr. 3, April / Mai 3/87

N.N.[4]: „Poll – Instrumente und Musiker ‘88“ (Leserbefragung), aus „Fachblatt MusikMagazin“, 2/89

Roland Germany: „Hybrid Drum“ / SONOR Schlagzeug mit Roland „TM-2“ Modul und Triggern (Bild), auf www.roland.com, o.J.

SONOR: „Begleitschreiben“ (zum Farbprospekt), Februar 1987

SONOR: „Datenblatt inkl. Sound-Bibliothek und Preisliste“, o.J. (vermutl. um 1986/87)

SONOR: „Mammut Digital Drum System“ (Farbprospekt), 1987

SONOR: „Mini Mammut Bedienungsanleitung“, o.J. (vermutl. Mitte 1987)

SONOR: „Newsletter Messeneuheiten 1987“ (vermutl. Anfang d.J.)

SONOR: „Percussion – Das Mikrofon System für Drums“ (Werbeblatt), o.J. (vermutl. 1987)

SONOR: „Preisliste 1989“

SONOR: „Sind electronic Drums out?“ (Werbeblatt), 1988

V., J.: „HOHNER und SONOR arbeiten verstärkt zusammen“ (Artikel), aus „Siegener Zeitung“, 30.05.1985

von Bohr, Manni: „SONOR Mini Mammut“ (Testbericht), aus „Fachblatt MusikMagazin“, Juni 1987

Wahler, Hans-Martin: „Damaris Joy-Museum“ (Artikel), auf www.damarisjoy.de

 

Wertvolle Unterstützung und / oder hilfreiche Informationen lieferten:

Borchert, Kirsten (www.fantasmusica.de)

Buchner, Michael (Elektronik-Experte für Vintage-E-Drums)

Claessen, Henk (NL) (www.vintagesonor.com)

Dreisbach, Rainer (www.sonor.com/de)

Grandl, Peter (www.amazona.de)

Häffner, Martin (https://harmonika-museum.de)

Hohner, Ingrid (www.hohner.de)

Knebel, Martin (www.sonor.com/de)

Kronberger, Heinz (www.drumsundpercussion.de)

Link, Oliver (Urenkel des SONOR-Firmengründers)

Mikolajczak, Axel (www.sticks.de)

Mühlbauer, Alex (www.ppcmusic.de)

Müller-Bremeyer, Konrad (www.drum-tec.de)

Nickel, Rainer (www.beatboxer.de)

Niklewski, Hermann (ehem. HOHNER-Mitarbeiter)

Plaas-Link, Dr. Andreas (Urenkel des SONOR-Firmengründers und federführender Entwickler des „Mini Mammuts“)

Poulsen, Niels Nørgaard (DK) (Schwiegervater des Verfassers)

Renner, Felix (www.drumrun.de)

Rubow, Oli (https://87bpm.wordpress.com)

Ruple, Klaus (www.krdrums.de)

Steger, Fritz (www.drumhouse.com)

Stölzle, Wolfgang (www.simmonsmuseum.de)

Vielen Dank dafür!

 

Besonderer Dank gilt Dr. Andreas Plaas-Link für seine sehr interessanten Erinnerungen und für die überaus großzügige Überlassung zahlreicher Systemkomponenten nebst Sounds aus erster Hand!

Dank geht auch an die Fa. SONOR – namentlich Rainer Dreisbach – für die freundliche Genehmigung zur Verwendung der Primärquellen und für eine sehr angenehme, wohlwollende Kooperation!

Und an Dominik Buko (www.buko-design.de) für seine großartige Hilfe bei musikelektronischen, ton- und EDV-technischen Fragen (und bei der Realisierung dieser Internetseite)!

Nicht unerwähnt lassen möchte ich die Bedeutung eines der größten Online-Marktplätze für die vorliegende Arbeit: Ohne ebay hätte ich wohl kaum oder zumindest nur schwer Zugang zu einschlägigen Primär- (z.B. SONOR-Katalogen oder anderen Schriften) und Sekundärquellen (etwa Fachzeitschriften) finden können, auch wenn ich z.T. sehr lange danach suchen musste. Ganz zu schweigen von Bildern und einigen, äußerst seltenen Komponenten des „Mammut Systems“, die ich über diese Plattform erhalten habe.

Menü